Reformstadt Header Pribb1

Sonderausstellungen

Reformstadt der Moderne

Magdeburg in den Zwanzigern

8. März bis 16. Juni 2019

Nach dem Ersten Weltkrieg stellte sich Magdeburg früher und konsequenter als andere Großstädte neu auf. Schon 1921 kamen Avantgardisten wie Bruno Taut in leitende Positionen der Kommune, und die Moderne konnte sich in vielen Bereichen entfalten. Zahlreiche neue Siedlungen und öffentliche Bauten, Reformschulen, das Gesundheitswesen oder Großausstellungen und innovatives Stadtmarketing machten Magdeburg deutschlandweit bekannt. Ab März 2019 erzählt eine umfangreiche Ausstellung die Geschichte dieser Reformstadt der Moderne.

Reformstadt der Moderne

/// Reformstadt der Moderne

Reformstadt der Moderne 10

/// Reformstadt der Moderne 10

Reformstadt der Moderne 2

/// Reformstadt der Moderne 2

Reformstadt der Moderne 5

/// Reformstadt der Moderne 5

Reformstadt der Moderne 6

/// Reformstadt der Moderne 6

Reformstadt der Moderne 7

/// Reformstadt der Moderne 7

Reformstadt der Moderne 9

/// Reformstadt der Moderne 9

Öffnungszeiten:
dienstags bis freitags von 10.00 bis 17.00 Uhr
samstags und sonntags von 10.00 bis 18.00 Uhr

Eintrittspreise:
Eintritt: 8 Euro
Eintritt ermäßigt: 6 Euro.
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre eintritt frei.

Weitere Informationen zum Begleitprogramm finden Sie hier.

Informationen für Lehrkräfte:

Das Vermittlungsprogramm für Schulklassen finden Sie hier. 

Arbeitsblätter zu ausgewählten Ausstellungskapiteln stehen zum Download bereit. Gerne senden wir Ihnen einen Erwartungshorizont zu oder legen die Arbeitsblätter an der Kasse bereit. Wir bitten um eine kurze Nachricht an: JulwianCe.LeDQippeW5gHok@wXL0MussDdipeenlQe.MaIQgdek6xbur2pCg.duUeS, 0391/4503527.

Arbeitsblatt regieren

Arbeitsblatt ausstellen

Arbeitsblatt bauen

Arbeitsblatt bilden

Arbeitsblatt gestalten