Sammlung Gemälde Header

Gemälde

Die Gemäldesammlung besteht aus rund 1.000 Werken aus verschiedenen Epochen, vom 16. bis ins 20. Jahrhundert und mit Sammlungsschwerpunkt in den letzten 150 Jahren. Mehr als 300 Künstlerinnen und Künstler sind mit Tafelbildern in der Sammlung vertreten. Zu den bedeutendsten Stücken der Sammlung zählen Bilder von Lucas Cranach d. Ä. (1472-1553) und Jan Baergert (Anfang 16. Jh.).

Niederländer des 17. Jahrhunderts wie Jan Miense Molenaer (1610-1668), oder Gillis Rombouts (1630-1678), Romantiker wie Caspar Scheuren (1810-1887) und Wilhelm Steuerwald (1815-1871) sowie namhafte Landschaftsmaler des 19. Jahrhunderts wie Friedrich Preller d. J. (1838-1901), Eugen Bracht (1842-1921) oder Richard Kaiser (1868-1941) gehören ebenso zur Sammlung wie zahlreiche Porträtdarstellungen und ein Querschnitt von Stadtansichten Magdeburgs aus mehreren Jahrhunderten.

Die Namen Hermann Bruse (1904-1953), Heinz Zander (geb. 1939), Otto Möhwald (1933-2016) und Wolfgang Mattheuer (1927-2004) sind nur einige von in der DDR arbeitenden Malern, deren Bilder gezielt gesammelt wurden. Bewahrt und aufgearbeitet sind Nachlässe mit zum Teil erheblichem Umfang von regional bedeutenden Künstlerinnen und Künstlern wie zum Beispiel Adolf Rettelbusch (1858-1943), Marianne Rusche (1878-1959) oder Bruno Beye (1895-1976).

Ausgewählte Objekte finden Sie bei Museum-Digital.

Sammlung Gemälde Unger Welken

/// Sammlung Gemälde Unger Welken

Hans Unger (1872-1936), "Das Welken", 1902/03, Öl auf Holz, bezeichnet unten links: Hans Unger, Ankauf vom Künstler 1904.

Sammlung Gemälde Rettelbusch Dame

/// Sammlung Gemälde Rettelbusch Dame

Adolf Rettelbusch (1858-1934), "Dame mit weißem Kleid", o. J., Öl auf Leinwand auf Pappe, unbezeichnet, Nachlass des Malers 1934.

Sammlung Gemälde Cranach d.Ä. Adam und Eva

/// Sammlung Gemälde Cranach d.Ä. Adam und Eva

Lucas Cranach d.Ä. (1472-1553), "Adam und Eva", 1532, Öl/Tempera auf Holz, bezeichnet links unten: geflügelte Schlange, Geschenk von Kommerzienrat Paul Hennige 1898.

Sammlung Gemälde Buchholz Kyffhäuser

/// Sammlung Gemälde Buchholz Kyffhäuser

Karl Buchholz (1849-1889), "Der Kyffhäuser", 1886, Öl auf Leinwand, bezeichnet unten links: K. Buchholz Oberweimar 1886, Ankauf aus dem Kunsthandel 1952.

Italien, „Der auferstandene Christus“, um 1500, Öl auf Leinwand doubliert, Dauerleihgabe vom Bistum Magdeburg, Foto: HfBK Dresden

/// Italien, „Der auferstandene Christus“, um 1500, Öl auf Leinwand doubliert, Dauerleihgabe vom Bistum Magdeburg, Foto: HfBK Dresden